EVENTS

 

PAUL UBANA JONES 10. Sept. 2016 20.00 Uhr

Paul Ubana Jones (NZ)
Wo Blues, Folk, Pop, Jazz und African Roots Music sich treffen, da ist Paul Ubana Jones zuhause.
Dieser aussergewöhnliche, grossartige Gitarrist, dieser expressive Sänger mit der unglaublichen Stimme wurde in London geboren – Mutter Engländerin, Vater Nigerianer – und begeistert nun seit mehr als drei Jahrzehnten und sieben Alben rund um den Globus.

Der Jimi Hendrix der Akustik-Gitarre spielte als Opener von Patti Smith und Bob Dylan, tourte mit Taj Mahal, Ben Harper, Keb Mo’, Tuck and Patti, Crowded House and Norah Jones und hinterlässt immer ein hingerissenes Publikum.Wir freuen uns, euch diesen Ausnahmekönner in unserer kleinen Backstube zu präsentieren und sind auch ein wenig stolz, dass Paul uns, für eines seiner wenigen Schweizer-Konzerte ausgesucht hat!
Paul Ubana Jones, ein ganz Grosser. Ein Hootchie Coochie Man, der auch «House Of The Rising Sun» unerhört interpretieren kann.
«Wenn mein Name nicht berühmt ist, so macht das nichts. Ich berühre viele Menschen mit meiner Musik und das ist die Hauptsache», sagt Paul Ubana Jones bescheiden und trifft uns damit auf seine magische Weise, ohne Umschweiffe mitten ins Herz.

Tickets ab sofort im Vorverkauf erhältlich
(Mail an: backstubestans@gmail.com)
Ticket 36.-
Platzzahl beschränkt!



Franky Silence and the Ghost Orchestra
Wann: Samstag 21. November / 20 Uhr Türöffnung / 21 Uhr Konzert
Wo: Kulturkeller Backstube, Engelbergstrasse 6, Stans
Was: Folk Noir Konzert vom Allerfeinsten
Wer: Luzerner Band spielt für Musikliebhaber

Franky Silence and the Ghost Orchestra zum zweiten Mal im Kulturkeller. Wir konnten einfach nicht wiederstehen...

Line Up:
Sabrina Troxler - Gesang
Adi Rohner - Kontrabass
Simon Rupp - Gitarre, Banjo
Christian Bucher - Drum, Percussion
Tickets Abendkasse 25.- / ermässigt 18.-
Vorverkauf: 22.- 

Links:
youtube.com
mx3.ch

Der Pressetext zu ihrer neusten CD:
„Fallen“ - das neuste Werk von Franky Silence & Ghost Orchestra ist geprägt von düsteren Bluesanleihen, Folk noir, Vaudeville-Chanson und Southern Gothic.
Hinter Franky Silence steckt das Künstlerpaar Sabrina Troxler und Adi Rohner, und ihre Liebe zum traditionellen amerikanischen Songschaffen.
Für die passenden Klanglandschaften sorgt das Ghost Orchestra mit Bassklarinette, Akkordeon, Banjo, Marimba und Waterphone. 
Gekonnt komponiert, stimmig arrangiert, mit verspielten Harmonien und kammermusikalischen Feinheiten rumpeln Franky Silence & Ghost Orchestra durch den abgedunkelten Klangkosmos, der sich auch in einem heruntergekommenen Theater im amerikanischen Bibelgürtel entfalten könnte.

„Ein cineastisches Erlebnis“
St. Galler Tagblatt



Cocos Lovers / Sa 28.11.2015 / 21 Uhr
Cocos Lovers (ausgesprochen Co – Coss) sind eine unverwechselbare englische Band, welche die Grenzen des alt-Folks durch ihre Einflüsse aus Afrika, dem US Deep South sprengen. Beeinflusst aus allen realen und surrealen Ecken der Welt bleiben die sieben Bandmitglieder ihren Wurzeln aus Kent treu und erschaffen einzigartiges. Mit kraftvollen Chorähnlichen Harmonien und Melodien hat die Band in ihrer Heimat den Ruf als eine fantastische Live Band erlangt. Mit Banjo, Mandoline, akustischer Gitarre, elektrischer Gitarre, Mundharmonika, Geige, singender Säge, Flöte und einer einzigartigen Mischung aus Schlagzeug und Perkussion bringen Cocos Lovers ein Stück ihrer Heimat in die Schweiz.

Fans von Englischem Folk oder Fleet Foxes dürfen das auf keinen Fall verpassen!

Unterstützt werden Cocos Lovers von der Luzerner Folk Punk Band Hendricks the Hatmaker.

Eintritt: Pay as much as you want!



http://dhatton.co.uk/cocoslovers-wp/wp-content/uploads/2012/04/531618_10151464098524699_1081514158_n.jpg
*************************************************************************
Cocos Lovers:

www.cocoslovers.com
FB Page
https://www.facebook.com/cocoslovers?fref=ts
Videoclip
https://www.youtube.com/watch?v=9TgmrfHbZkM






Hendricks the Hatmaker:
FB Page
https://www.facebook.com/HendricksTheHatmaker?fref=ts



 ***************************************
 VERGANGENES:
Trampeltier of Love, Samstag 20. Juni 2015 / 21 Uhr


Wann: Samstag 20.06. 2015.
Konzert: ab 21 Uhr.
Abendkasse: ab 20 Uhr.
Steh- und Sitzplätze



Matto Kämpf, King Pepe und Marc Unternährer. Zwei Berner und ein Luzerner. Das sind kurzweilige Lieder, träfe Spruche, strube Sätze und dazu die Tuba. Plus die Liebe. Das ist lustig, aber auch recht schön.

https://www.facebook.com/trampeltieroflove?fref=ts

Ticket Vorverkauf: 25.- / Abendkasse 30.-









***********************************************************************************
Jeden ersten Freitag im Monat: Jodelstammtisch im Kulturkeller. Komm und jodel, oder komm und trink...Wir juizen schon mal los!





ORGANIC PATTERNS & FEATHER AND STONE

Organic Patterns
Feather and Stone
Wer: Doppelkonzert mit Organic Patterns und Feather and Stone.
Wo: Kulturkeller Backstube, Engelbergstrasse 6 Stans
Wann: Samstag 30. Mai 2015
Abendkasse 20 Uhr
Konzerte ab 21 Uhr
Steh- & Sitzplätze

Organic Patterns
Das Duoprojekt von David Leuthold (Posaune, Komposition) und Chili Romer (Saxophon, Komposition) begann als kompositorisch-improvisatorische Auseinandersetzung mit den Ton- und Rhythmuskonzepten des amerikanischen Perkussionisten Adam Rudolph (Go Organic Orchestra). In Verbindung mit der Faszination für die hochkomplexen Muster “zufälliger” Anordnungen in der unkultivierten Natur entstand ein innovatives kammermusikalisches Konzertprogramm, welches durch Diaprojektionen von Naturbildern ergänzt wird.

Feather & Stone
Die beiden Nidwaldner Musiker Michael Feather und Joel Stone kreuzen ihre Sicht auf das Leben mit verspielten Metaphern, vermengen Gitarre mit Saxophon und Tiefgründigkeit mit blanker Ironie.
So zählen sie José Gonzalez und Gregory Alan Isakov genauso zu ihren Einflüssen wie Mani Matter oder Bob Dylan. Unterstützt werden Feather & Stone an diesem Abend von Carlo Sigrist, der Bass, Perkussion und mehrstimmigen Gesang beisteuert.

Auf den ersten Blick ein sehr gegensätzliches Doppelkonzert. Die Konzerte offenbaren dem genauen Zuhörer jedoch Stück für Stück Parallelen: Musik die inspiriert, Saxophon, Cousins, Natur, Nidwaldnen und die absolute und unanfechtbare Liebe zur Musik.

Tobi Gmür & Band / Samstag 25. April 2015


Wer: Singer Songwriter / Tobi Gmür & Band
Wo: Kulturkeller Backstube Stans, Engelbergstrasse 6
Wann: Samstag 25. April 2015
Abendkasse ab: 20 Uhr
Konzert ab: 21 Uhr
Sitzende Veranstaltung

Der Luzerner Musiker Tobi Gmür ist zurück. Allerdings mit seinem ersten verheissungvollen Mundart Album „Sincerely, T. Gmür“, welches mit wunderschöne Balladen und Melodien daher kommt.
Als Tobi Gmür mit 13 Jahren seine Band Mothers Pride gründete, musste Englisch gesungen werden. Nur die Beatles, die Stray Cats, Maniacs machten zu dieser Zeit für ihn richtige Rockmusik. Authentische Mundart-Lieder zu texten und zu singen war nie ein Teil seiner Überlegungen. Das traute er auch nur ganz wenigen Musikern zu. Bis Tobi Gmür eine Version von Jack Stoikers „Herbscht i de Alpe“ einspielte, sowie für die „Open Minded Riot
Crew“ (eine Band aus dem Umfeld der Luzerner Fanszene) einige Lieder in Mundart einsang. Tobi Gmür bemerkte, dass er das gerne machte und so begann er, sich der Herausforderung zu stellen und schrieb seine erste Texte und Lieder im Dialekt.
Der Grat ist schmal, schnell tönt eine ehrlich gemeinte Zeile nach Allerwelts-Poesie, nahe beim Schlager. Jedes Wort, jede Zeile erfordert noch mehr Arbeit als bei den englischen Texten. (Tobi Gmür)
Doch Tobi Gmür hat seine Singsprache gefunden. Nun erscheint am 6. März 2015 über LIMMAT Records seine ersten Mundart Album.

Musikalisch mit dabei:
James Dale (Goldheart Assembly): Mix, Co-Producer, Harmony Vocals, Bass, Keys Rafi Woll (William White u.v.a.): Drums, Backing Vocals
Sämi Gallati (Mothers Pride u.a.): Guitars, Backing Vocals
Kuno Studer (Monotales): Guitars, Backing Vocals
„Siidhang“
Dani Wallimann: Klarinette, André Wallimann: Klarinette, Michi Wallimann: Schwyzerörgeli Kari Wallimann: Bass, Hugo Barmettler: Schwyzerörgeli
Tobi Gmür ist des weiteren Mitglied bei folgenden Formationen: Mothers Pride (seit 1988), Open Minded Riot Crew (seit 2009)


Bildgallerie von Markus Frömml:

http://www.froemml.ch/portfolio/toby-gmuer/

Danke Tobi Gmür und Band für das tolle Konzert!!!












AKKU QUINTET: Sa 28. Februar 2015 / 21 Uhr
Das AKKU Quintet rund um den Berner Schlagzeuger Manuel Pasquinelli ist eine Art atomisierter und neu zusammengesetzter Minimal Jazz. Die Einzelteile bestehen aus repetitiven Pianomustern, schwebenden Sax- und Gitarrenlinien, messerscharfen Beats und rollenden Bässen. Alles fügt sich wie naturgegeben zusammen und erzeugt eine seltsame Kraft. Es drehen, pulsieren und reiben sich die Töne wie in Zeitlupe, es wanken die Rhythmen. Es ist Musik, die einen Wachtraum gleichkommt: schön und befremdend zugleich. Nicht das grosse Spektakel wird hier gesucht – und gerade deshalb ist es eines. Eine der interessanteren Bands im jungen Schweizer Jazz.
Mit dem zweiten Album “Molecules” taucht das AKKU quintet in den Mikrokosmos der Moleküle ein. Die fünf InstrumentalistInnen spielen sich durch die verschiedenen musikalischen Aggregatzustände - von frei schwebend bis fest verzahnt. Live mit dabei ist Medienkünstler Jonas Fehr. Er setzt die Molekül-Idee grafisch um und ergänzt die Musik mit seinen Live-Visuals symbiotisch.

Thierry Lüthy - Sax, Markus Ischer - Guit, Maja Nydegger - Keys, Andi Schnellmann - Bass, Manuel Pasquinelli - Drums, Jonas Fehr - Live Visuals

Reservation: backstubestans@gmail.com
Tickets: 25.- / 18.- ermässigt  


www.akkuquintet.com


FASNACHTS-BAZAR 2015
Dir Ruhe mitten im Tumult. Der Fasnachts-Bazar im Kulturkeller Backstube Stans. Auch dieses Jahr holen wir unsere Verkleidungsstücke und Accessoires vom Estrich und geben euch Tipps für euer Sujet. Stöbere, suche und finde.  Am Mittwoch vor dem Schmudo kannst du dich ab 18 Uhr bei uns Einkleiden und Schminken lassen. Am Schmudo nach dem Urknall ist die Schmink-Bar ab 6 Uhr geöffnet. Wärme dich auf bei Kaffee und Gipfeli und lass dich dabei von uns schminken.


Hast du selbst den Estrich voller Fasnachtskleider? Reserviere dir heute noch einen Standplatz zum Verkaufen. Interessiert? 
Anmeldung: backstubestans@gmail.com

Open Mic: Die kleine Bühne ist während dem Fasnachts-Bazar für alle Darbietungsfreudigen offen! Komm spontan vorbei, oder melde dich vorher bei uns via Email: backstubestans@gmail.com

ÖFFNUNGSZEITEN FASNACHTS-BAZAR 2015

DO/FR jeweils ab 18 Uhr, SA ab 14 Uhr
Die Ruhe abseits des Tumults...Kulturkeller Backstube am Guggenüberfall
Fasnchtskleider, Secondhand, Accessoires...

Schminkbar




TOBIAS CARSHEY im Duo: Sa 17. Januar 2015 / 21 Uhr
Der faszinierende Singer Songwriter mit der eindrücklich emotionalen Stimme kommt wieder! Diesmal in Begleitung von Ramon. Freuen dürfen wir uns auf: Piano, Synth, E-Gitarre, evt. Drum Machine, Western Gitarre und dem tollen Gesang von Tobias.


Alles auf eine Karte setzen. Kompromislos der Sehnsucht folgen, wo immer sie dich auch hinführt. Kein richtig, kein falsch mehr. Sich Dämonen und Schmerz zum Freund machen, egal wie dunkel das Tal der inneren Finsternis auch sein mag. Mit seinem Solo-Debut „Bye, bye“ lässt der frühere Strozzini-Frontmann Tobias Carshey tief in seine Gefühlswelt blicken. Verletzlich, schonungslos offen und traurigschön zugleich. „Man muss loslassen können, auch wenn es weh tut. Dieses Album ist etwas vom ehrlichsten, persönlichsten, was ich je gemacht habe und das fühlt sich verdammt gut an.“ 
 In Produzent Luk Zimmermann (Lunik, MiNa, Kutti MC) fand Carshey auch den perfekten Partner in Crime dafür. So lassen Beide der Musik auch Raum für Stille oder unvorhergesehene, kreative Momente. Stuhlknarren und Atemgeräusche inklusive. Sanft und kraftvoll zugleich bricht „Bye, bye“ einen melancholischen Sturm los, der uns inne halten lässt. Ebenso Tobias Carsheys durchdringende Stimme - ohne Kompromisse, aber voller Sehnsucht. „Es braucht Mut, verletzlich zu sein, aber genau das fasziniert mich. Und genau das macht das Leben aus.“
Singer Songwriter Konzert: 21 Uhr
Türöffnung: 20 Uhr
Ticket: 25.- / 18.- ermässigt
Reservation & Vorverkauf: backstubestans@gmail.com



 







miRabellen DUO: SA 10. JANUAR 2015 / 20 Uhr
n                      .......................................................n 
Mit verspielten Melodien und Grooves pflegen Karin Schulthess (Perkussion und Stimme) und Katrin Wüthrich (Akkordeon und Stimme) schon seit Jahren den musikalischen Dialog. Sie sind ein eingespieltes Team, das immer mehr zu einer musikalischen Sprache gefunden hat. Zuerst traten sie zusammen im  Frauen-Trio „miRabellen“ auf.  Schon damals setzten die drei Frauen auf Eigenkompositionen und musikalisch Originellem. Auch die Stücke des neuformierten miRabellen duo sind mehrheitlich auf eigenem Mist gewachsen.

Das Markante an ihrem Sound: Er hat Kanten und Ecken, überrascht mit abrupten Interventionen, um dann wieder entspannt auf einer folkigen Wolke dahinzusegeln. Folk? Nicht wirklich. Jazz? Auch nicht. Das ist ebenfalls das Kennzeichen vom miRabellen duo: Was da aus Akkordeon, Cajon, Kongas, Kleinperkussion und Glockenspiel ertönt, lässt sich kaum in Stilschubladen einsortieren. 

Beim miRabellen duo kommt das Lyrische zu Wort. Die beiden Musikerinnen haben Gedichte und Anagramme von Heini Gut, Anna Isenschmid, Nora Gomringer, Kurt Marti und anderen vertont. Reime werden in rhythmische Bestandteile zerlegt, Wortsemantik in musikalische Bilder übersetzt. Dabei pflegt Perkussionistin Karin Schulthess als Sprecherin einen Rezitationsstil, der das Perkussive in der Poesie markant akzentuiert. Und mit der Palette vom leise bis dramatisch klingenden Akkordeon verstärkt Katrin Wüthrich nochmals die Wechselwirkung von Poesie und Musik.

Ob rein musikalische Stücke oder kongeniale Musik- und Wort-Bearbeitungen - eines hält das Potpourri der Stilrichtungen und Einfälle zusammen: Schalk und Humor, Poesie und eine Prise Melancholie.

Konzert mit live Anagrammen von Heini Gut: 20 Uhr
Türöffnung 19 Uhr
Tickets: 20.- / 15.- ermässigt 

SILVESTERABEND / 31.12.14

 
Wir freuen uns auch dieses Jahr mit euch anzustossen. Zusammen mit der Pillow Song Loft und der Logo Gallerie kreierten wir ein abendfüllendes Silversterprogramm. Und nicht nur im gleichen Dorf, nein, auch noch an der gleichen Strasse...
Für das Nachtessen braucht es eine Anmeldung, bei der Logo Gallerie könnt ihr spontan dazu stossen und auch der Kulturkeller Backstube ist für euch ab 22 Uhr offen. Wir freuen uns auch über Besuch nach Mitternacht. 
Lasst uns gemeinsam das Tanzbein schwingen... 

Backstube Stans, Pillow Song and Logo Gallerie presents:

Die SILVESTER NACHT 31.12.14 an der ENGELBERGSTRASSE 40a, 10, 6.

19:00 Türöffnung Pillow Song Loft, Engelbergstrasse 40a

20:00 Raclette Essen (mit Anmeldung per Email) 

21:30 Apéro Logo Gallerie, Engelbergstrasse 10

22:00 Silvester Party im Kulturkeller Backstube, Engelbergstrasse 6

Anmeldung Raclett-Essen: backstubestans@gmail.com oder coal@coal.ch

Christian Gasser / Lesung: Rakkaus! (finnisch Liebe) / 06. Dezember 2014 / 20 Uhr

Christian Gasser geht mit seinem neuen Roman "Rakkaus! (finnisch: Liebe)" im Herbst und Winter auf Tour, erzählt seine finnischen Geschichten, unterstützt von finnischer Musik! Das Buch erscheint pünktlich zur Frankfurter Buchmesse (Gastland: Finnland) Anfang Oktober im Rowohlt Verlag.
In "Rakkaus! (finnisch: Liebe)" reist der Schweizer Journalist Frank nach Helsinki, um dem Geheimnis des finnischen Tangos auf die Spur zu kommen. Dort lernt er Kaisa kennen und mit ihr ein Land, in dem die Liebe "rakkaus" heißt (und sich auch so anfühlt!) und der Tango ein eigenartiges Lebensgefühl vertont: "Wir sind glücklich, wenn wir traurig sind" … 
Je tiefer Frank in Finnland eintaucht, desto wunderbarer und seltsamer erscheint ihm dieses Land. Er genießt die überschwängliche Euphorie des hellen Sommers und das idyllische Glück des einfachen Lebens im einsamen Sommerhaus, er besucht die Schweige-WM in Lappland, er wird mitgerissen in kollektive Besäufnisse, er ist dabei, als der Tangokönig Olavi Virta und Elvis Presley in einer Holzfällerbar Karaoke singen, er verirrt sich im bewusstseinszersetzenden Labyrinth der finnischen Sprache und schlägt sich mit Kalevala-Recken und Zombies herum. Und immer wieder sinniert er in der Sauna über "rakkaus" (Liebe), "elämä" (Leben) und "suomalaiset" (die Finnen). Doch die Tage werden kürzer, kälter und finsterer – die endlose Winternacht stellt seine Liebe zu Kaisa auf die Probe.
In seinem "rakkausromaani" (Liebesroman) reflektiert der Teilzeitfinne Christian Gasser kulturelle Eigenarten und Missverständnisse in einem von klimatischen und sprachlichen Extremen geprägten Land, das viele fasziniert, aber wenige verstehen. Die (Liebes-)Geschichte und das Finnlandbild sind jedoch humoristisch und surreal so zugespitzt, dass sich die Grenzen zwischen Wirklichkeit und Imagination, zwischen Klischee und Wahrheit zunehmend verwischen.

Reservation & Vorverkauf: backstubestans@gmail.com

Normales Ticket: 15.- / 8.-
Christian Gasser wurde 1963 in Bern geboren und lebt heute in Luzern und auf Lamposaari als freier Schriftsteller, Journalist und Dozent an der Hochschule Luzern – Design & Kunst. Er ist Miterhausgeber des Comic-Magazins STRAPAZIN und mehrfach preisgekrönter Hörspiel- und Feature-Autor. Er veröffentlichte unter anderem “Blam! Blam! und du bist tot!” (2007) und “Mein erster Sanyo. Bekenntnisse eines Pop-Besessenen” (2000) – mit dieser erfolgreichen Live-Radio-Leseshow trat er rund 250 Mal auf, in Deutschland, der Schweiz, den USA, Kanada und Frankreich.

Bibliographie     • Mutanten. Die deutsche Comic-Avantgarde der 90er Jahre (Hrsg. 1999)

• Mein erster Sanyo. Bekenntnisse eines Pop-Besessenen (2000 / 2003)
• Blam! Blam! Und Du bist tot! Super- und andere Antihelden (2007)
• Comic Deluxe Das Comic-Magazin STRAPAZIN (2012)
• animation.ch. Vielfalt und Visionen im Schweizer Animationsfilm (2011; als enhanced E-Book 2014)
• Rakkaus! (finnisch: Liebe) (01.10.2014)


Elritschi / 29.11.14 - der sympathische, lebensfrohe

 Engelberger "Buob" mit seinen wunderbaren Geschichten und 

Liädli

  1. https://soundcloud.com/radio3fach/el-ritschi-im-interview

 



 
The Great Park / Samstag 18. Oktober / 21 Uhr

"Ein kompromissloser Musiker, der mit bestätigtem Optimismus musiziert. Nicht, um davon zu leben, sondern, weil er dafür lebt."

"Ein Singer-Songwriter ist immer auch Poet. Und Burch ist ein ganz besonderer.
(Süddeutsche Zeitung)

"The Great Park besitzt großes lyrisches Talent… Neben seiner empfindsamen Stimme ist dies wohl auch die besondere Qualität des Musikers, die ihn aus der großen grauen Masse der Singer-Songwriter-Szene hervorstechen lässt. " (Laxmag.de)

"Keine überladene Musik, alles ist fein abgestimmt, schnörkellos und reduziert auf das Elementare, so dass nichts den Blick verfälscht."
(Kieler Nachrichten)

www.thegreatpark.co.uk

Reservation & Vorverkauf: backstubestans@gmail.com

Normales Ticket: 20.- / 15.-


belle affaire: Donnerstag 29. Mai 2014 / 20 Uhr
Musik voller Poesie, Melancholie und Freude - inspiriert vom Norden Afrikas und den Schweizer Bergen. Geschichten aus Kairo, little Istanbul und Essaouira sind Ausgangspunkte für die Musik von belle affaire.
Komponierte Themen wechseln sich ab mit Improvisationen und verspielten Klangmalereien.



Pirmin Setz (Musik, Schlagzeug, Darbuka),
Kathrin Künzi (Gesang, Flöten), 
Katrin Wüthrich (Akkordeon, Glockenspiel), 
David Zopfi (Kontrabass)